Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Neueste Ergebnisse aus dem LeasePlan EV Readiness Index 2020

Düsseldorf (ots) – Die Niederlande, Norwegen und Großbritannien sind aktuell die am besten auf Elektromobilität vorbereiteten Länder in Europa. Deutschland landet gleichauf mit Finnland im oberen Drittel. Das ist das Fazit des neuen EV Readiness Index von LeasePlan. Der Index basiert auf den 2019er Zahlen und vier Faktoren, die eine Gesamtwertung für jedes Land ergeben: Elektrofahrzeug-Markt (einschließlich Plug-in-Hybriden), Lade-Infrastruktur, staatliche Anreize und Know-how von LeasePlan über Elektromobilität in den einzelnen Ländern. In der Wertung erreicht Deutschland zusammen mit Finnland 24 Punkte. Die Niederlande und Norwegen kommen mit jeweils 34 auf die höchste Gesamtpunktzahl, und die Schlusslichter im Ranking sind Polen und die Slowakei mit je 11 Punkten. Fast alle Länder im Index haben sich im Vergleich zum Vorjahr verbessert. Dies deutet auf eine erhöhte Bereitschaft für Elektromobilität in ganz Europa hin, auch wenn die einzelnen Länder diese Verbesserungen unterschiedlich schnell umsetzen. Das ist auch der Grund, warum Deutschland die Platzierung vom Vorjahr nicht ganz halten konnte und um einen Punkt nach unten gerutscht ist. Andere Länder konnten im Vergleich zum Vorjahr mehr punkten. Die insgesamt höhere Bereitschaft ist auf die bessere Verfügbarkeit einer öffentlichen Ladeinfrastruktur zurückzuführen. Europaweit gab es einen Anstieg der öffentlichen Ladestationen um 73 Prozent. In Deutschland hat sich die Zahl der öffentlichen Ladepunkte auf 32.704 erhöht. Und noch eine gute Nachricht: Deutschland hat bei den Schnelllade-Möglichkeiten mit insgesamt 5.040 Ladepunkten im Vergleich zu den anderen Ländern sehr deutlich die Nase vorn. „Die politischen Entscheidungsträger müssen handeln und auch weiterhin in die öffentliche Ladeinfrastruktur investieren und Anreize für die Einführung von Elektrofahrzeugen schaffen, bis die Elektrifizierung für alle Autofahrer zur Selbstverständlichkeit wird“, so Roland Meyer, Geschäftsführer von LeasePlan Deutschland.


Anzeige
Zeitlose Mode für den Sommer findest Du bei albamoda.de

Auch die vorteilhaftere Besteuerung für Halter von Elektroautos hat sich in vielen Ländern positiv ausgewirkt. Im Durchschnitt zahlen Halter von Elektrofahrzeugen 40 Prozent weniger Steuern als Halter von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. In Europa stieg die Zahl der Zulassungen von Elektroautos im Durchschnitt um etwa 60 Prozent.

Tex Gunning, CEO von LeasePlan, erklärt: „Obwohl unser EV Readiness Index zeigt, dass die Elektromobilität in immer mehr Ländern zu einer realisierbaren Option wird, haben wir noch einen langen Weg vor uns, bis alle Menschen Elektroautos fahren können. Millionen von Europäern leben in Ländern, in denen die öffentliche Ladeinfrastruktur immer noch sehr unzureichend ist oder in denen sie mehr Steuern zahlen als die Halter von Autos mit fossilen Brennstoffen. Der Übergang zur Elektromobilität ist eines der einfachsten Dinge, die wir alle tun können, um den Klimawandel zu bekämpfen. Jeder sollte es sich leisten können, umweltbewusst mobil zu sein.“

Anmerkungen für die Redaktion:

– Der EV Readiness Index 2020 zeigt, dass die Niederlande,
Norwegen und Großbritannien aktuell die am besten auf den
Umstieg auf Elektromobilität vorbereiteten Länder in Europa
sind.
– 5,7 % aller neu zugelassenen Fahrzeuge in Europa sind
elektrisch. Zwischen 2018 und 2019 stieg die Zahl der neu
zugelassenen Elektroautos durchschnittlich um 60 %. Die Länder
mit dem höchsten Anstieg sind Luxemburg (+154 %), Irland (+127
%) und die Niederlande (+120 %).
– Europaweit gab es einen Anstieg der öffentlichen Ladestationen
um 73 %.
– In Deutschland hat sich die Zahl der öffentlichen Ladepunkte auf
32.704 erhöht. In Deutschland gibt es mit 5.040
Schnelllade-Punkten die meisten im Vergleich zu den anderen
Ländern.
– Im Jahr 2019 haben weitere Länder eine breite Palette von
staatlichen Anreizen für Elektrofahrzeuge eingeführt oder
ausgeweitet. Dies ist eine wesentliche Voraussetzung, um die
Einführung von Elektromobilität zu beschleunigen. Die Steuern
für Elektroautos liegen im Durchschnitt bei 60 % der Steuern für
Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. In vier Märkten (Österreich,
Griechenland, Irland und Großbritannien) sind Elektrofahrzeuge
vollständig von der Kfz-Steuer befreit. In Rumänien und der
Slowakei zahlen Halter von Elektroautos dagegen mehr Steuern als
Halter von Autos mit Verbrennungsmotor.
– Die im EV Readiness Index 2020 von LeasePlan berücksichtigten 22
Länder sind: Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland,
Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien,
Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal,
Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Spanien, Tschechien und
Ungarn.
– LeasePlan hat sich verpflichtet, bis zum Jahr 2030 die
Nettoemissionen für den gesamten Kundenfuhrpark bis auf null zu
reduzieren. LeasePlan ist außerdem Gründungspartner der
EV100-Initiative der Climate Group, einer globalen
Unternehmensinitiative, die darauf abzielt, die Einführung von
Elektrofahrzeugen und entsprechender Infrastruktur bei den
weltweit führenden Unternehmen zu beschleunigen. Download: http://ots.de/mYN4FL

Weitere Informationen: http://ots.de/RTTaXb

Pressekontakt:

Britta Giesen
Referentin Externe/Interne Kommunikation
Telefon: 0211/58640-511
E-Mail: britta.giesen@leaseplan.com

LeasePlan Deutschland GmbH
Lippestraße 4
40221 Düsseldorf
Internet: www.leaseplan.de

Original-Content von: LeasePlan Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/113613/4519343