Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Favipiravir wirkt! Erste klinische Studien deuten auf positive Auswirkungen auf COVID-19-Patienten hin

Tai Zhou, China (ots) – Seit dem Ausbruch der Epidemie durch das neue Coronavirus COVID-19 erwartet man dringend die Entwicklung von spezifischen Arzneimitteln. Nun gibt es Hoffnung.


Werbung
Fernseher, Computer oder Laptop? Jetzt bei euronics.de

Bei der Eradikation des Virus handelt es sich um den international anerkannten goldenen Standard für die Bewertung der klinischen Wirkung von antiviralen Arzneimitteln. Vor kurzem wurden die ersten Ergebnisse der vom dritten Volkskrankenhaus geleiteten „klinischen Forschung über die Sicherheit und Wirkung der Behandlung der COVID-Patienten durch Favipiravir“ auf einer Pressekonferenz des chinesischen Ministeriums für Wissenschaft und Technik bekanntgegeben. Laut den Ergebnissen kann Favipiravir durch die Beschleunigung der Eradikation des Virus zu einer Milderung des Krankheitsverlaufs von COVID-19 führen. Das Medikament hat verhältnismäßig geringe Nebenwirkungen und eine hohe Verträglichkeit.

Es gibt in der Behandlungsgruppe Favipiravir beziehungsweise in der Kontrollgruppe (Lopinavir/Ritonavir) jeweils 35 beziehungsweise 45 Infektionsfälle. Der Mittelwert der Dauer der Eradikation des Virus beträgt vier Tage (2,5-9 Tage) beziehungsweise elf Tage (8-13 Tage). Der Unterschied (P
Original-Content von: Zhejiang Hisun Pharmaceutical Co. Ltd., übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/142806/4552459