Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Samaritan’s Purse weitet Corona-Hilfe aus / Lebensmittel und Hygieneartikel für Bedürftige in Deutschland

Berlin (ots) – Die christliche Hilfsorganisation Samaritan’s Purse weitet ihr Engagement in der Corona-Krise aus. Neben der medizinischen Nothilfe in Italien werden nun auch Betroffene in Deutschland unterstützt. Dabei arbeite man mit Trägern aus der Diakonie und der Kinder- und Jugendhilfe zusammen. „Durch die Schließung von Lebensmittelausgaben und sozialen Einrichtungen fehlt es vielen Kindern und ihren Eltern nun an Lebensmitteln“, sagte Vorstand Sylke Busenbender. Über die Einrichtungen des christlichen Kinder- und Jugendhilfswerks Arche sollen die betroffenen Familien nun zuhause mit Essen und Hygieneartikeln beliefert werden. „Dies erfordert zusätzliche finanzielle Mittel und einen erhöhten Betreuungs- und Koordinierungsaufwand.“ Statt einer Betreuung in einer der 27 Standorte der Arche werden nun hunderte Familien individuell betreut und zuhause aufgesucht. Ebenso leiden auch Obdachlose unter der Corona-Krise: Da viel weniger Menschen unterwegs sind, brechen diesen Barzuwendungen und Lebensmittelspenden weg, so dass sie auf zusätzliche Unterstützung angewiesen sind. Mitarbeiter einer diakonischen Einrichtung verteilen daher nun Lunchpakete an die Betroffenen. „Als barmherzige Samariter sehen wir unsere Aufgabe dahin, hier direkt zu unterstützen und Gottes Liebe in dieser Krise sichtbar werden zu lassen“, erklärte Busenbender. Weitere Ergänzungen des Hilfsangebots seien denkbar, „wenn die Spendensituation dies ermöglicht“. Spenden kann man unter www.die-samariter.org/corona_inlandshilfe (http://www.die-samariter.org/corona_inlandshilfe) oder Samaritan’s Purse e. V. IBAN: DE12 3706 0193 5544 3322 11, Verwendungszweck: 400750 Corona-Hilfe. Über Samaritan’s Purse e. V.


Werbung
Finde die neuen Trends für deinen Heim-Computer hier bei Computeruniverse</font>

Samaritan’s Purse e. V. – Die barmherzigen Samariter mit Sitz in Berlin reagiert auf die körperlichen und spirituellen Bedürfnisse von Menschen in Krisensituationen – insbesondere an Orten, an denen nur wenig andere arbeiten. Der Verein im deutschsprachigen Raum wird von Sylke Busenbender und Chris Weeks geleitet, internationaler Präsident ist Franklin Graham. Die Hilfsorganisation mit Hauptsitz in Boone (US-Bundesstaat North Carolina) engagiert sich in mehr als 100 Ländern, um den Opfern von Krieg, Krankheit, Katastrophen, Armut, Hungersnot und Verfolgung zu helfen. Weitere Informationen finden Sie auf www.die-samariter.org. (http://www.die-samariter.org)

Pressekontakt:

Tobias-Benjamin Ottmar / Sandra Jakob
presse@die-samariter.org
+49 (0)30 76 883 434

Original-Content von: Samaritan’s Purse e. V., übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/56021/4556326