Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

„Studio Friedman“ am 8. Oktober: „Extremismus in Deutschland – Gefahr für unsere Demokratie?“

Berlin (ots) – Das als „Blaue Moschee“ bekannte Islamische Zentrum Hamburg steht unter Beobachtung, weil es enge Beziehungen zum Iranischen Regime pflegen soll. Auch bei der Türkisch-Islamischen Union, der Anstalt für Religion DITIB in Deutschland, spricht man immer wieder von großer politischer Nähe zu Erdogans AKP. Wie groß ist die politische Einflussnahme auf deutsche Moscheen? Wird so der Boden für Extremismus geebnet? Warum erstarken sowohl Links- als auch Rechtsextremismus? Und von wem geht die größte Gefahr für unsere Demokratie aus? WELT zeigt die Reportage „Blackbox: Die Blaue Moschee“ des WELT-Investigativteams heute, am 8. Oktober, um 17.10 Uhr. Im Anschluss diskutiert Michel Friedman das Thema mit Konstantin von Notz, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender von Bündnis ’90/ Die Grünen im Bundestag.


Anzeige
Möbelwelt bei Höffner entdecken

Beide Sendungen in der WELT-Mediathek nach Ausstrahlung unter: www.welt.de/mediathek (http://www.welt.de/mediathek) und in der WELT Nachrichtensender TV-App.

Pressekontakt:

Programmkommunikation WELT und N24 Doku
presseteam@welt.de
www.presse.welt.de

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/13399/4729003