Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Alarmstufe Rot: Kommunen im Kampf gegen das Coronavirus / „Zur Sache Rheinland-Pfalz!“ am Donnerstag, 15. Oktober 2020, 20:15 Uhr im SWR Fernsehen

Mainz (ots) – Das Politikmagazin „Zur Sache Rheinland-Pfalz!“ über die steigenden Fallzahlen in Rheinland-Pfalz, am Donnerstag, 15. Oktober 2020, ab 20:15 Uhr im SWR Fernsehen. „Die Lage ist ernst“, warnt Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Auch in Rheinland-Pfalz gibt es rote Zonen, in denen die kritischen Schwellenwerte für Neuinfektionen mit Covid-19 überschritten werden. Die Landeshauptstadt Mainz gehört dazu. Wie bringen die Kommunen jetzt „party people“ und Feierwütige zur Vernunft, die von vielen Expert*innen als Hauptursache für den Anstieg der Infektionszahlen gesehen werden? Wie kann ein neuer Lockdown verhindert werden? Und was unternimmt die Politik gegen den Frust über verwirrende Corona-Regeln? „Zur Sache Rheinland-Pfalz“-Reporter Oliver Böhm war in der roten Zone unterwegs. Moderation: Britta Krane


Anzeige
Fernseher, Computer oder Laptop? Jetzt bei euronics.de

Weitere Themen der Sendung:

– Schnelltests auf Corona – Neue Hoffnung oder überschätzt?
– Dazu live im Studio: Prof. Ursel Heudorf, Expertin für öffentliches Gesundheitswesen
– Bistum Mainz will katholische Schulen abgeben – Eltern protestieren
– „Zur Sache“ will’s wissen: Mobilität in ländlichen Regionen
– Dazu im Studio: Verkehrsminister Volker Wissing (FDP)
– Steuergrab Flughafen Hahn? Millionen Beihilfen trotz Ermittlungen „Zur Sache Rheinland-Pfalz!“

Das SWR-Politikmagazin „Zur Sache Rheinland-Pfalz!“ berichtet über die Themen, die das Land bewegen.

Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne Beiträge auf www.ardmediathek.de/swr/ (http://www.ardmediathek.de/swr/) und www.SWR.de/zur-sache-rheinland-pfalz.de (http://www.swr.de/zur-sache-rheinland-pfalz.de) zu sehen.

Pressekontakt:

Sibylle Schreckenberger, Tel. 06131 929-32755,
sibylle.schreckenberger@swr.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7169/4734432