Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Coronagipfel: Nachrichtensender WELT am Mittwoch mit 2,9 Prozent Tagesmarktanteil / Bis zu 11 Prozent Marktanteil in der Spitze

Berlin (ots) – Der Mittwoch war ein wichtiger Tag für Deutschland. Am Nachmittag berieten die Ministerpräsident*innen persönlich mit Angela Merkel im Kanzleramt, um zu diskutieren, wie es weitergeht mit dem Beherbergungsverbot, in der Gastronomie, mit Sperrstunden überhaupt, bei den Regeln zu Maskenpflicht und privaten Zusammenkünften. Entscheidungen, die tief in den Alltag der Bevölkerung eingreifen. Die Live-Berichterstattung dazu stieß auf entsprechend großes Zuschauerinteresse. Auch wenn erste Ergebnisse am frühen Abend bekannt wurden, gab es die Pressekonferenz mit Kanzlerin Angela Merkel, Markus Söder und Michael Müller erst am späteren Abend gegen 22.15 Uhr dann selbstverständlich live auf WELT. Der Tagesmarktanteil lag bei 2,9 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern. In der Spitze kam WELT in der Zielgruppe auf einen weit überdurchschnittlichen Marktanteil von 11,2 Prozent. Bemerkenswert ist auch die hohe Verweildauer, die das große Interesse an den Ergebnissen des Coronagipfels verdeutlicht: Durchschnittlich 46 Minuten lang blieben die WELT-Zuschauer am Mittwoch dran. Das gemeinsam vermarktete Angebot von WELT und N24 Doku rückte gestern im Senderranking unter die Top 10 der deutschen TV-Sender.


Anzeige
Möbelwelt bei Höffner entdecken

Quelle: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV / WeltN24 Marketing & Commercial Sales

Daten z.T. vorläufig gewichtet

Pressekontakt:

Andreas Thiemann
Kommunikation WELT und N24 Doku
+49 30 2090 4622
andreas.thiemann@welt.de
www.presse.welt.de

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/13399/4734932