Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Chinas größte Weinbauregion hat große Pläne

Yinchuan, China (ots/PRNewswire) – Eine internationale Weinmesse, die am Freitag zu Ende ging, rückte Chinas autonome Region Ningxia Hui erneut ins Rampenlicht. Die neunte Ningxia International Wine Expo fand am östlichen Fuße des Helan-Gebirges statt. Hunderte von Experten aus 96 Ländern und Regionen nahmen online und offline teil und tauschten ihre Meinungen über die Entwicklung der Weinbranche aus. „Ningxia hat mit seiner verbesserten Produktqualität und seiner Marke, die im Rahmen der Präferenzpolitik für die Weinbranche aufpoliert wurde, große Erfolge erzielt“, erläutert Regina Vanderlinde, Präsidentin der in Paris ansässigen International Organisation of Vine and Wine. Im Laufe der Jahre hat sich Ningxia rasch zu einer wichtigen Weinbauregion in China entwickelt. Es gibt dort zurzeit 32.800 Hektar Weinrebenplantagen, die einen jährlichen Ertrag von 130 Millionen Flaschen Wein und einen umfassenden Produktionswert von 26,1 Milliarden Yuan (ca. 3,9 Milliarden US-Dollar) erbringen. Der Ehrgeiz ist groß, denn Ningxia plant, die Anbaufläche bis 2025 zu verdoppeln und eine Jahresproduktion von 300 Millionen Flaschen Wein zu erzielen. Weinberge in der Wüste Gobi Mit reichlich Sonnenlicht, reichhaltiger Bewässerung und einem geeigneten Klima gilt die weite und karge Wüste Gobi in Ningxia als optimal für den Weinanbau. 1984 verbrachte Yu Huiming zusammen mit sieben jungen Winzern vier Monate mit der Herstellung von Wein in mehr als 100 Einmachgläsern. Zu dieser Zeit wurden viele chinesische Weinkellereien aufgrund fehlender Industriestandards geschlossen, und nur wenige einheimische Verbraucher schätzen Wein. Auch das Weingut, für das Yu arbeitete, das erste Weingut von Ningxia, machte eine schwere Zeit durch. „Die Arbeiter konnten nicht pünktlich bezahlt werden, und sechs meiner Kollegen gingen, um ein besseres Leben zu führen“, erinnert sich Yu. Yu entschied sich jedoch dafür, in der Branche zu bleiben.


Anzeige
alles rund um Kopfhörer und Soundwelten finden Sie bei Sennheiser

In den 1990er Jahren kaufte ein ausländisches Unternehmen den überlagerten Wein der Weinkellerei und verkaufte den Wein mit dem eigenen Etikett des Unternehmens für 268 Yuan pro Flasche.

„Da wurde mir klar, dass unser Wein zwar eine Nachfrage hat, aber wir brauchen unsere Marke, um den Markt zu erschließen“, so Yu.

Im Jahr 2011 erließ die Regierung von Ningxia eine Reihe günstiger Richtlinien, um die Weinbranche zu regulieren und Weinkellereien zu ermutigen, Qualitäts- und Markenweine zu produzieren.

Seitdem hat die Präferenzpolitik zahlreiche Chateaus aus dem In- und Ausland angezogen, um Weingüter in der Region anzusiedeln. In der Folge wurden mehrere Partien von hochwertigem Ningxia-Wein auf den Markt gebracht.

Bis zum Jahr 2020 haben mehr als 1.000 Weinvarianten von 50 lokalen Chateaus hochrangige Weinwettbewerbe auf der ganzen Welt gewonnen. Der Wein von Ningxia wurde in mehr als 20 Länder und Regionen exportiert.

Traumland für Winzer

Liao Zusong, 35, Chef-Winzer des Xige Estate, einem Chateau in Ningxia, kehrte 2014 von einer australischen Weinfarm zurück. Er hatte am gesamten Weinherstellungsprozess teilgenommen – vom Bau des Weinbergs und der Weinkellerei von Xige bis hin zur Entwicklung von Weinherstellungstechniken.

„Ich möchte ein Winzer sein, der die gesamte Produktionskette vom Traubenanbau bis zur Weinbereitung kennt“, erklärte Liao.

Xige verfügt heute über 1.333 Hektar Weinberge mit einem jährlichen Ertrag von mehr als 1 Million Flaschen. „Ich glaube, dass wir den besten Wein für Kunden im ganzen Land und sogar in der ganzen Welt produzieren können“, so Liao.

In der Zwischenzeit hat die Regierung von Ningxia auch Winzer aus weltberühmten Weinregionen eingeladen, in der Branche zu arbeiten, um lokale Weinmarken aufzupolieren und die Weinherstellung zu verbessern. Bislang sind 60 Winzer aus 23 Ländern und Regionen nach Ningxia gekommen.

Boomender Wein-Tourismus

Zhao Liang, ein Tourist und Weinkenner aus Peking, fuhr mit seinen Freunden den ganzen Weg zum Weingut Xige. „Ich war schon auf vielen ausländischen Weingütern, aber ich bin immer noch beeindruckt vom Geschmack des Ningxia-Weins und der fortschrittlichen Produktionslinie der lokalen Weingüter“, erläuterte er.

„Das Chateau liegt auch in der Nähe vieler Touristenziele. Es eignet sich besonders gut für die Entwicklung des Weintourismus“, so Zhang Yanzhi, der Gründer von Xige Estate.

Ningxia hat sich das Potenzial des Weintourismusmarktes erschlossen. Gegenwärtig empfangen die Chateaus von Ningxia mehr als 600.000 Touristen pro Jahr.

„Der Weintourismus spielt eine Schlüsselrolle bei der Förderung der Tourismusindustrie der Region und der Ankurbelung des Weinkonsums“, so Zhao Shihua, ein Beamter des Weinindustrieparks am östlichen Fuß des Helan-Gebirges.

Links zu Bildanhängen:

Link: http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=374947

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1321573/Workers_of_wine_companies.jpg

Pressekontakt:

Herr Ding
Tel.: +86-10-63074558

Original-Content von: The Organizing Committee of Ningxia International Wine Expo at Helan Mountains‘ Eastern Foot, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/149748/4747692