Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Reserven-Ranking: Diese Nationen sparen am meisten

Berlin (ots) — Analyse zeigt, welche Staaten gemessen am Bruttoinlandsprodukt die höchsten Gold- und Währungsreserven besitzen.
– Im Vergleich von 153 Ländern liegt der durchschnittliche Anteil bei 21 Prozent.
– Deutschland belegt mit 5,8 Prozent Platz 133. In vielen Ländern erreicht die Staatsverschuldung während der Corona-Krise Höchstwerte. Welcher Staat glücklicherweise für Krisenzeiten wie jetzt am besten gespart hat, weiß das Informationsportal www.onlinecasinosdeutschland.com (https://www.onlinecasinosdeutschland.com). Im Zuge einer aktuellen Analyse verglich das Unternehmen für 153 Länder die aktuellen Gold- und Währungsreserven im Wert von 11,48 Billionen Euro. Die Rücklagen Chinas (1. Platz) entsprechen demnach knapp dem Bruttoinlandsprodukt Deutschlands. Doch welche Nationen wirklich auf den Rückhalt ihrer Reserven setzen können, zeigt das Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt (BIP). Demzufolge befindet sich China nur noch auf Platz 55. Wer im Verhältnis zum BIP führt… Im Verhältnis zum BIP führt das vom Bürgerkrieg gezeichnete Libyen: Zwar bemessen sich die Währungsreserven hier nur auf 71 Mrd. Euro, die jährliche Wirtschaftsleistung liegt jedoch lediglich bei 43,9 Mrd. Euro. Libyens Reserven betragen somit also 163 Prozent seines BIP. Auf dem zweiten Platz der Untersuchung liegt die Schweiz: Mit Gold- und Währungsreserven in Höhe von 721 Mrd. Euro hat die Eidgenossenschaft rund 122 Prozent seiner Wirtschaftsleistung (593 Mrd. Euro) auf der hohen Kante zu liegen. Knapp dahinter rangiert Honkong mit einem Anteil von rund 121 Prozent (Reserven: 372 Mrd. Euro, BIP: 308 Mrd. Euro). Darauf folgen der Libanon und Singapur mit 98 bzw. 77 Prozent. Das wirtschaftsstarke Deutschland belegt mit 5,83 Prozent den 133. Platz. Zum Vergleich: Der Durchschnitt aller Länder liegt bei 21 Prozent.


Anzeige
alles rund um Kopfhörer und Soundwelten finden Sie bei Sennheiser

…muss nicht in absoluten Zahlen vorne liegen

In absoluten Zahlen liegt das Reich der Mitte meilenweit vor der Konkurrenz: Die Volksrepublik China verfügte Ende 2019 über Gold und Devisenreserven in Höhe von rund 2,72 Billionen Euro. Das entspricht entspricht rund einem Viertel der weltweit bekannten Rücklagen. Zum Vergleich: Das deutsche Bruttoinlandsprodukt betrug zur gleichen Zeit knapp 3,24 Billionen Euro. Auch Japan spielt mit 1,12 Billion Euro in Währungsreserven und Gold in der obersten Liga und reiht sich hinter China ein.

Die Schweiz und Russland platzieren sich mit rund 721 Mrd. bzw. 468 Mrd. Euro auf Rang drei und vier. Die USA kommen auf einen Gegenwert von 436 Mrd. Euro, knapp dahinter rangiert Saudi-Arabien mit 434 Mrd. Euro.

Deutschland belegt mit 189 Mrd. Euro den dreizehnten Platz und befindet sich deutlich über dem internationalen Durchschnitt von 71 Mrd. Euro.

Nur die USA hat größere Goldreserven als Deutschland

Die deutschen Goldreserven rangieren im internationalen Vergleich mit einem Wert von 139 Mrd. Euro auf Platz zwei. Nur der sich in Kentucky befindliche U.S.-Stützpunkt Fort Knox und die Zentralbanken der Vereinigten Staaten von Amerika beherbergen mehr Gold als Deutschland: Die USA beanspruchen mit Gold im Wert von 336 Mrd. Euro Platz eins des Rankings – 27 Prozent der gesamten Staatsreserven des Edelmetalls weltweit. Auf Deutschland folgen Italien, Frankreich, Russland und China mit Rücklagen von 101, 100, 93 und 80 Mrd. Euro in Gold.

Die deutschen Goldreserven betragen 4,29 Prozent des Bruttoinlandsproduktes. Im Internationalen Vergleich ist diese Quote zwar knapp dreimal so hoch wie der Durchschnitt (1,68 Prozent), trotzdem gibt es 17 Nationen bei denen das Gold einen höheren Anteil ausmacht. Am höchsten ist der Goldanteil am BIP in Usbekistan, im Libanon, in Tadjikistan, Libyen und Kasachstan: Mit 28, 26, 11, 11 und 10 Prozent liegt die Quote hier jeweils im zweistelligen Bereich.

Sämtlich Ergebnisse der Untersuchung finden Sie unter: www.onlinecasinosdeutschland.com/news/weltspartag-globaler-reserven-vergleich.html (http://www.onlinecasinosdeutschland.com/news/weltspartag-globaler-reserven-vergleich.html)

Über OnlineCasinosDeutschland.com

OnlineCasinosDeutschland.com ist eine Online-Informationsplattform für verantwortungsvolles Glücksspiel in Deutschland. Auf der Website der Plattform werden regelmäßig Neuigkeiten, Testberichte und sonstige Informationen aus der Welt des Glücksspiels veröffentlicht. Außerdem gibt es auf der Seite Informationen und Hilfsangebote zum Thema Spielsucht.

Pressekontakt:

Lukas von Zittwitz I lukas.v.zittwitz@tonka-pr.com I +49.30.406347.605

Original-Content von: OnlineCasinosDeutschland.com, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/138823/4748903