Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

AS&S Studie: Relevante 50plus-Kaufkraft im Radio aktivieren

Frankfurt am Main (ots) – Konsumenten ab 50 Jahren verfügen über eine vergleichsweise hohe Kaufkraft und sorgen in vielen Märkten für den Großteil der Umsätze. Radio erreicht diese Zielgruppe besonders gut, wie die AS&S-Studie „GOLDEN AGE: Kaufkraft & Mediastrategie im demografischen Wandel“ belegt. Die demografische Entwicklung zeigt: Personen ab 50 Jahren sind eine wachsende Gruppe. Sie stehen heute für 45 Prozent der Gesamtbevölkerung. Hingegen schrumpft die vermeintlich werberelevante Zielgruppe 14-49: Machten die 14- bis 49-Jährigen im Jahr 1985 noch 53 Prozent der deutschen Bevölkerung aus, so sind sie im Jahr 2020 mit 42 Prozent bereits in der Minderheit. Hinzu kommt: Mit steigendem Alter wächst das Vermögen der Menschen und damit auch die Kaufkraft. Im Mittel steigt das persönliche Nettovermögen in Deutschland etwa bis zum Alter zwischen 55 bis 64 Jahren an – auf ein Vermögen von im Schnitt fast 150.000 Euro. Ein Blick auf die Konsumausgaben in einzelnen Märkten offenbart, wie relevant Personen ab 50 für den Umsatz sind. So steht diese Zielgruppe für 58 Prozent aller Ausgaben im Lebensmitteleinzelhandel. Bei Elektrogeräten generieren 50plus-Konsumenten einen Anteil von 60 Prozent, bei Angeboten „rund ums Haus“ 61 Prozent. Und im Bereich Automobil sind 63 Prozent aller Neuwagenkäufer 50 Jahre und älter.


Anzeige
Top Marken um die Kultur im Heim-Kino zu erleben finden Sie bei quelle.de

Radio – und vor allem das Angebot der AS&S Radio – erreicht diese werthaltige Zielgruppe besonders gut, so die Studie. Damit sorgt das Medium für echtes Markenwachstum. Gemessen am branchenspezifischen Umsatz erzielen Hörfunkkampagnen eine sehr hohe Marktabdeckung. Beispiel Lebensmitteleinzelhandel: Monatlich erreichen Radiokampagnen 90 Prozent der Haushaltsführenden, die für 9,9 Milliarden Euro Umsatz im Lebensmitteleinzelhandel (von insgesamt 11,4 Milliarden Euro) stehen.

Besonders zuverlässig wirkt hier die AS&S Radio Deutschland-Kombi. Diese Umfelder erreichen 78 Prozent der Haushaltsführenden und somit 8,5 Milliarden Euro monatliche Ausgaben im Lebensmitteleinzelhandel. Auch hier spielen die kaufkräftigen älteren Konsumenten wieder eine zentrale Rolle: Die aufgrund von Radiokampagnen des Lebensmitteleinzelhandels erzielten Mehrumsätze kommen zu rund zwei Dritteln von Haushaltsführenden ab 50 Jahren.

Die Studie „GOLDEN AGE: Kaufkraft & Mediastrategie im demografischen Wandel“ wird auch im Rahmen des digitalen AS&S Radio Frühstücks am 10.11.2020 vorgestellt. Infos unter https://www.radio-fruehstueck-digital.de

Über AS&S Radio

Das Vermarktungsangebot der AS&S Radio mit seinem Portfolio aus öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern sowie innovativen Online Audio-Angeboten steht für starke Reichweiten, kaufkräftige Zielgruppen und effizienten Mitteleinsatz. Die AS&S Radio ist eine 100-prozentige Tochter der ARD-Werbung SALES & SERVICES GmbH (AS&S).Mehr Informationen zum Unternehmen und seinem Vermarktungsangebot finden sich unter www.ass-radio.de (http://www.ass-radio.de).

Pressekontakt:

Norbert Rüdell
Pressesprecher
Telefon: 069/15424-218
Mobil: 0160/96930306
norbert.ruedell@ard-werbung.de

Original-Content von: AS&S Radio GmbH, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/76496/4750828