Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

„Altes Land“: ZDF-Romanverfilmung des Bestsellers von Dörte Hansen / Mit Iris Berben und Maria Ehrich

Mainz (ots) – Drei Frauen, drei Generationen. Ein Hof im malerischen Alten Land ist der Schauplatz der unkonventionellen Erzählung über das Deutschland unserer Mütter und Großmütter über wurzellose Menschen und über Reiz und Widersinn der Sehnsucht nach dem Landleben. Nach dem Bestseller von Dörte Hansen zeigt das ZDF am Sonntag, 15., sowie Montag, 16. November 2020, jeweils 20.15 Uhr, den Zweiteiler „Altes Land“. In der ZDFmediathek sind beide Filme bereits ab Samstag, 14. November 2020, zu sehen. Der Zweiteiler spielt, wie auch der Roman, auf mehreren Zeitebenen. Die Hauptrolle der Vera wird von Iris Berben, Maria Ehrich und Emilia Kowalski verkörpert. Mit Nina Kunzendorf, Milan Peschel, Peter Kurth, Svenja Liesau, Matthias Matschke, Karoline Eichhorn und Jacob Matschenz sind auch die weiteren Rollen prominent besetzt. Regie führte Sherry Hormann nach ihrem eigenen Drehbuch. Vera ist eigenwillig und pflegt nur zu ihrem direkten Nachbarn Hinni (Peter Kurth) so etwas wie Umgang. Ihre Heimat ist der Hof, wo sie als Kriegsflüchtling mit ihrer Mutter (Birte Schnöink) strandete und den sie nie wieder verlassen hat. Nach dem Motto „My home is my castle“ verteidigt sie nicht nur Hof und Land, sondern auch ihre Eigenheiten und ihren Widerwillen gegenüber Veränderungen. Vera ist mehr als skeptisch, als Anne (Svenja Liesau), die Tochter von Veras Halbschwester Marlene (Nina Kunzendorf), mit ihrem vierjährigen Sohn Leon auf dem Hof aufkreuzt. Vera reagiert zunächst schroff. Dann aber erkennt sie Annes Nöte, nirgendwo dazuzugehören, nicht angekommen zu sein, ein Zuhause zu suchen und Wurzeln schlagen zu wollen. Diese beiden Frauen verbindet viel mehr, als sie ahnen.


Anzeige
Kleine und große Helfer finden Sie hier

Ansprechpartnerin: Cordelia Gramm, Telefon: 06131 – 70-12145;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de (mailto:pressedesk@zdf.de) Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://kurz.zdf.de/C01aY/“

„Altes Land“ steht für akkreditierte Journalistinnen und Journalisten zur Ansicht im Vorführraum des ZDF-Presseportals zur Verfügung.

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/altes-land/

https://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7840/4758353