Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Deutsche Staatsangehörige unter den Top-Firmengründern mit e-Residency von Estland

Hamburg (ots) – Deutsche Staatsangehörige haben in Estland mehr als 1.000 Unternehmen gegründet, indem sie die innovative e-Residency der estnischen Regierung genutzt haben. Das Programm ermöglicht standortunabhängigen globalen Unternehmern, ihr Unternehmen vollständig online zu gründen und zu betreiben. Zur Feier dieses Meilensteins veranstaltet das estnische Regierungsprogramm e-Residency am Donnerstag, den 19. November 2020, den allerersten e-Residency Digital Summit für deutschsprachige Unternehmer*innen. Seit dem Start des innovativen Regierungsprogramms im Dezember 2014 haben etwa 74.000 e-Residenten weltweit mehr als 14.000 Unternehmen gegründet. Darunter sind auch über 4.400 deutsche Staatsbürger. Jährlich entstehen über 16 Prozent der neuen estnischen Unternehmen durch e-Residenten, wobei die Deutschen zu den aktivsten gehören. Derzeit hat der Gesamtumsatz der estnischen Unternehmen von e-Residenten 1,8 Mrd. Euro überschritten. Spannend ist die e-Residency vor allem für ortsunabhängige Unternehmer, welche die Bedingungen für Start-ups in Estland nutzen möchten, ohne selbst im Land ansässig zu sein. Riina Leminsky, Leiterin der estnischen Wirtschaftsförderung in Deutschland erklärt: „Die Vorteile Estlands für Start-ups sind neben der einfachen Unternehmensgründung unter anderem geringe Verwaltungskosten, bequeme Administration über das Online-Portal, eine gute Reputation als EU-Standort und ein attraktives Steuersystem. Unternehmen profitieren außerdem von unbürokratischen Abläufen und kurzen Entscheidungswegen. Besonders während der Covid-19 Pandemie bietet e-Residency die Chance, das Unternehmen von Grund auf digital zu führen.“ „Estland hat eine der höchsten Unternehmensgründungsraten in der Europäischen Union und hat die Regierungsdienste vollständig digitalisiert. Mit Hilfe der e-Residency können globale Unternehmer von den Vorteilen des Wirtschaftsstandorts Estland profitieren, ohne nach Estland umziehen zu müssen“, sagt Marten Kaevats, Chief Digital Officer der Republik Estland.


Anzeige
Jetzt bis zu 50% im Tchibo Sommer Sale

Der e-Residency Digital Summit für deutschsprachige Unternehmer*innen ist kostenlos und findet am Donnerstag, den 19. November von 14 – 18 Uhr MEZ statt.

Hier geht es zur Anmeldung: https://e-resident.gov.ee/digital-summit-germany/

Mehrwerte der Veranstaltung:

– Erfahren Sie, wie Sie Ihr Unternehmen online gründen und verwalten können
– Verfolgen Sie Podiumsdiskussionen zu E-Governance, internationale Besteuerung, Estlands Geschäftsumfeld und Europas führendem Ökosystem für Unternehmensgründungen
– Treffen Sie Mitglieder und Dienstleistungsanbieter des e-Residency Marketplace: Transferwise, Pyoneer, Xolo, Unicount, e-Residency Hub, Silva Hunt, Incorpora, Crowe DNW, Magrat, u.v.m.
– Die Vernetzung mit Teilnehmer*innen und Sprecher*innen
– Die Veranstaltung ist auf Deutsch und Englisch mit entsprechenden Untertiteln Weitere Informationen

e-Residency Digital Summit: https://e-resident.gov.ee/digital-summit-germany/

Enterprise Estonia / Invest Estonia: https://www.investinestonia.com

Pressekontakt:

Nähere Infos und Pressekontakt:
Riina Leminsky
Leiterin Deutschland, Österreich, Schweiz
Wirtschaftsförderung Estlands / Enterprise Estonia
Kleine Reichenstraße 6
20457 Hamburg
Mobil: +49 (0)162/934-5682
Email: hamburg@estonia.eu

Pressekontakt und Akkreditierung (Englisch)
Frau Katrin Vaga
E-Residency International PR
Email: katrin.vaga@eas.ee
Mobil: +372 5918 1886

Original-Content von: Enterprise Estonia, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/131975/4765653