Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Deutsche Firmen auf dem chinesischen Markt im Aufwind

Jinan, China (ots/PRNewswire) – Viele deutsche Firmen haben auf einer Konferenz in der ostchinesischen Provinz Shandong dem chinesischen Markt eine rosige Zukunft vorhergesagt, wie das Jinan High-tech Industrial Development Zone Management Committee verlautbaren lässt. „Wir laden alle dazu ein, unsere Anwendung auszuprobieren. Chinesische Firmen und Unternehmen aus anderen Ländern können über die Plattform kommunizieren und online Vereinbarungen treffen“, erklärt Sebastian Valcic aus Deutschland, der für die Jinan Innovation Zone arbeitet. Er stellte die Anwendung vor, die sein Unternehmen für die Sino-German (Europe) SME Cooperation and Communication Conference 2020 entworfen hatte. Die deutsch (europäisch)-chinesische Konferenz für die Zusammenarbeit und den Austausch kleiner und mittelständischer Unternehmen fand am Donnerstag in Jinan statt, der Hauptstadt der Provinz. Dabei wurden elf chinesische und in anderen Ländern verortete Kooperationen mit einem Investitionswert von 10,13 Milliarden Yuan (1,54 Milliarden US-Dollar) abgesegnet. „Wir waren immer optimistisch, was die Entwicklung Chinas angeht“, so An Yu, stellvertretender Vorsitzende für den asiatisch-pazifischen Raum beim deutschen Unternehmen VOSS Automotive. „Dank der chinesischen politischen Linie zum wirtschaftlichen Aufbau ist unser Geschäft in China dieses Jahr um 40 Prozent gewachsen. Der asiatisch-pazifische Raum ist inzwischen für uns das Einkommenssegment mit dem größten Wachstum.“


Anzeige
Finde die neuen Trends für deinen Heim-Computer hier bei Computeruniverse

Joachim Denzel arbeitet als Projektberater bei Festo. Ihm zufolge geht es mit der chinesischen Wirtschaft aufwärts – trotz der allgemeinen Flaute in anderen Wirtschaftssystemen der Welt. Er sagt voraus, dass China andere globale Wirtschaftsnationen bald überholen wird.

Laut des Ministeriums für Industrie und Informationstechnik hat China seit 2012 neun chinesisch-deutsche Kooperationszonen eingerichtet. Damit greift der chinesische Staat kleinen und mittelständischen Unternehmen bei Investitionen in China tatkräftig unter die Arme, wenn es darum geht, Vorschriften zu berücksichtigen und ihr geistiges Eigentum zu schützen.

„Unsere App befindet sich noch in der Testphase. Allerdings haben sich bereits 150 Firmen aus dem Ausland registriert. Mehr als die Hälfte davon sind deutsche Unternehmen“, meint dazu Sebastian Valcic.

Links zu Bildanhängen:
Link: http://asianetnews.net/vie-attachment?attach-id=377535 (http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=377535)
Bildunterschrift: Zeremonie zur Unterzeichnung eines Projekts Foto: https://mma.prnewswire.com/media/1339670/Project_Signing_Ceremony.jpg

Original-Content von: Jinan High-tech Industrial Development Zone Management Committee, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/150345/4770025